Tierschutz la Palma e.V.

Seit dem 06.10.2014 besitzt der Tierschutz La Palma e.V. die Erlaubnis im Sinne des §11 Abs.1 Nr.5 Tierschutzgesetz (TierSchG)

Im neuen Zuhause

Wir freuen uns immer über Beiträge und Erfahrungsberichte für unsere Rubrik "Im neuen Zuhause". Die vielen tollen Bilder sowie Videos und Berichte zeigen den örtlichen Tierschützern wie prima es ihren ehemaligen Schützlingen geht. Vielen Dank.  

Jetzt sind Sie gefragt!

Schreiben Sie über Ihre Erfahrungen, berichten über Erlebnisse und zeigen wie Ihr neues Familienmitglied sich eingelebt hat. Schicken Sie es einfach an: 

imneuenzuhause@tierschutzlapalma.com


16.10.2018

Aslan, damals Rex ist nun schon 2 Jahre bei uns.

Wir waren auf vieles vorbereitet, auf einen Hund der vielleicht Angst hat, wenig kennt, einen der viel Zeit braucht und bekommen sollte. Aber wir waren nicht darauf vorbereitet das er einfach einfach sein würde.

Er lief mir von Anfang an hinterher. Er hat schnell seinen Namen und alle anderen Grundkommandos gelernt, fährt mit im Auto und wartet auch mal kurz alleine. Wenn es aber darum geht morgens die Kinder an den Bus zubringen, gibt er alles um mit durch den Zaun zu flitzen. Spontanes mitlaufen ist gar kein Problem, er braucht keine Leine und lässt einen so jeden Tag aufs neue Strahlen wie viel Glücksgefühle er mit ins sein neues Zuhause  gebracht hat. Und es ist schön zu sehen wie er selbst angekommen ist.

Zu Beginn hat er uns so einiges in Abwesenheit, trotz Zweithund, zerlegt. Mal war es ärgerlich, mal hat man einfach nur gelacht. Treppe laufen kannte er gar nicht, so haben wir die offene Treppe kurzerhand von hinten mit Karton zugeklebt und mit der Zeit immer mehr Stufen wieder geöffnet. Das Vertrauen wachsen zu sehen ist einfach super. So darf man ihn nun auch loben und dabei klopfen oder an die Ohren fassen, zu Beginn undenkbar. Das es nicht gefällt hat er aber immer sehr vorsichtig gezeigt.

Genauso einfühlsam geht er mit den Kindern, inzwischen 7 und 4 Jahre alt um.  Er ist einfach ein Traum, auf den man häufig angesprochen wird. So wunderschön. Und alle Zweifeler stehen heute vor uns und sagen " den hätten wir auch genommen". Manchmal braucht es nur Mut, statt was wäre wenn zu denken. Die Organisationen geben sich Mühe und arbeiten mit Herz, damit jedes Tier seine Familie finden wird und bleiben kann.

Danke für dieses tolle Tier, ihn am Flughafen abzuholen war wie ein drittes Kind zu bekommen ♡.

  • Aslan 1
    Aslan 1
  • Aslan 2
    Aslan 2
  • Aslan 3
    Aslan 3
  • Aslan 4
    Aslan 4
  • Aslan 6
    Aslan 6
  • Aslan 5
    Aslan 5

14.10.2018

Liebes Team vom Tierschutz La Palma.

Vielen Dank für die Vermittlung vin Elvis. Er ist jetzt seit sechs Tagen bei uns und einfach nur toll!! Er hat sich super eingelebt und will neugierig alles entdecken. Auch an die Pflegefamilie ein Dankeschön!! Er weiss schon jetzt immer ganz genau was wir von ihm wollen und ist immer zum spielen und spassen aufgelegt. Danach liebt er es mit Herrchen auf der Couch zu kuscheln. Auch mit unserem Stubentiger hat er sofort Freundschaft geschlossen!!

Liebe Grüsse von Elvis mit seiner Familie Müller

 

7.10.2018

Hallo liebes Tierschutzlapalma- Team,

Nun ist Solo seit dem 15.07 bei uns und er ist ein absoluter Familienhund. Er liebt unsere 2 jährige Tochter abgöttisch, und sie ihn. Wir hätten uns keinen besseren Weggefährten vorstellen können. Am liebsten mag er seine abendliche Hundespielstunde mit den Nachbarshunden, beim spazierengehen ist er ein richtiger Dickkopf, wenn er keine Lust mehr hat bleibt er halt liegen. Wir sind überglücklich über ihn!

  • Solo 1
    Solo 1
  • Solo 2
    Solo 2
  • Solo 3
    Solo 3
  • Solo 4
    Solo 4


16.09.2018

Ron und Kaiman im Neuen Zuhause

  Synchron Köpfchen reiben auf dem sofa....

Die letzte Rund in der Abenddämmerung....

Pack schlägt sich, Pack verträgt sich 😂.
Hier einer der gemeinsamen Momente auf dem Sofa 🤫😍.....

Der "kleine" ganz groß 😍. Ron hatte was interessanteres gesehen und kein Bock auf Foto....

Wassertreten auf Hundeart. Selbst ron macht da mit und geht sogar schwimmen, obwohl es heisst das podis Wasser  nicht so toll finden 🤔.

  • 20180904_052125
    20180904_052125
  • IMG-20180910-WA0000
    IMG-20180910-WA0000
  • 20180907_051534
    20180907_051534
  • 20180909_131058
    20180909_131058
  • 20180907_051432
    20180907_051432

16.09.2018

Hallo zusammen, nun sind es fast 15 Monate her, dass das "Ziegenmädchen" bei uns eingezogen ist.....( sie ist übrigens die Schwester von Josy) und wir sind mächtig stolz auf unsere Garafiana - Jala ist nicht nur wunderschön, sie ist superlieb, sehr sozial, ausgeglichen und bestens integriert in Familie und Rudel! Und das Schönste ist, sie lacht wenn sie sich freut, so dass andere Leute ihr schon den Beinamen gegeben haben, "die, die immer lacht". In unserer Familie hat sie alle schnell um den Finger gewickelt, selbst unseren rumänischen Straßenhund Alec, der anfangs nicht so begeistert war, dass sein bislang so ruhiges Leben derart durcheinander gewirbelt wurde..... Jala ist sehr intelligent und möchte beschäftigt werden - deshalb gehen wir regelmäßig in die Hundeschule, zum Agility und zum Mentrailing. Letzteres macht sie nicht nur gern sondern auch sehr gut. An dieser Stelle möchten wir uns nochmal für diesen wundervollen Hund bedanken  und  wir wünschen allen Fellnasen schnell ein schönes und liebevolles Zuhause! Liebe Grüße, Sabine und Volker Riehl mit Alec und Jala Und hier noch ein paar Fotos von unserer Jala.....

16.09.2018

Unsere 3 Palmeros... Benito, Nicolas und Josy.... Danke TLP!!!

Benito, Nicolas und Josy


9. September 2018

Das Leben ist wunderschön mit Josy und ihren Hundefreunden.


9. September 2018

Hallo zusammen,unsere Trudi ist im Dezembern 2015 bei uns angekommen und wir könnten ganze Bücher über uns schreiben. Sie ist die Königin in unserer Nachbarschaft und sehr beliebt, auch ist Sie ein sehr guter (ohne unser zutun) Wachhund geworden. In der Anlage ein paar Bilder.Liebe Grüße aus Köln

Fanny

Hallo an alle tierlieben Menschen da draußen!  Ich möchte über die beste Entscheidung die wir treffen konnten berichten. Wir haben uns für eine ganz tolle 2 jährige dreibeinige Hündin entschieden Namens Fanny. Sie hat im Welpenalter einen Teil ihres rechten Hinterbeinchens durch einen Autounfall verloren. 

Letzen Samstag war es endlich soweit wir durften Fanny die aus Russland von Valentina  gekommen ist in Empfang nehmen eine sehr eingeschüchterte Hündin mit großer Angst. Innerhalb ganz kurzer Zeit knapp einer Woche bei uns hat sie bereits vertrauen gefasst fängt an das Leben zu genießen. Tag für Tag wird sie mutiger liebt es zu laufen sie mag es über die Felder zu düsen man sieht es auf den ersten Blick nicht das sie mit drei Pfoten durchs Leben geht umso schneller umso besser.  SOWEIT MICH MEINE DREI BEINE TRAGEN !

Das stimmt sie ist eine ganz tolle liebe Hündin die alles mitmacht anfangs mit Angst aber sobald sie versteht mir passiert nichts macht sie mit. Sie ist ein ganz normaler Hund der eben mit drei Beinen durchs Leben geht.  Es muss mehr Menschen geben die ein Handicap Tier aufnehmen denn den Tieren macht es nichts aus es sind nur die Menschen die damit Probleme haben die Tiere haben es verdient ein artgerechtes liebevolles Zuhause zu bekommen auch mit körperlichen Einschränkungen. Fanny ist eine ganz tolle Hündin ich bin sehr froh das wir diesen Schritt gegangen sind ihr ein liebevolles Zuhause zugeben.

Ich möchte mich auch im Namen von Fanny bei Valentina, Frau Werner, Frau Malecki und natürlich bei der Flugpatin Maria S. und Frau Simon bedanken das alle so freundlich zu uns waren uns diese tolle Maus in unser Leben gebracht haben . Vielen lieben Dank Sabrina, Christian, Collin und natürlich  Fanny


23. Juni 2018

Hallo ihr Lieben,

nach fast zwei Jahren wollte ich Euch doch mal sagen, dass es Joy (ehemals Süssi) sehr gut geht.

Wir haben erst nach einiger Zeit bemerkt das Joy komplett taub ist aber es überhaupt kein Problem darstellt. Wir arbeiten mit einem Vibrierhalsband, so dass Joy fast immer im Freilauf sein kann um sich auszutoben. 

Die kleine ist die reinste Wasserratte und spielt auch sehr gern mit anderen Hunden. 
Es ist absolut kein Problem auch einen Hund mit Beeinträchtigung zu nehmen!!!!

Vielen Dank nochmal für die Süße!

Lieben Gruss
Elke Schiewer, Joy und Filou


Juni 2018

Krümmel jetzt Louis

Danke für diesen tollen, kleinen, lieben Hund - wir freuen uns täglich ihn bei uns zu haben. Er hat sich super eingelebt und es gab von Anfang an keine Probleme mit Mina. Ein Extra Dankeschön geht an Frau Modesta und die Pflegefamilie!


2. Juni 2018

Jumbo jetzt Jurij im "Neuen Zuhause"


Shadow jetzt Miro

Hallo zusammen,

mein Name ist Miroslav vorher Shadow. Rufname Miro jetzt muss ich mich auch mal melden. Bin heute genau auf den Tag ein Jahr in meinem neuen zuhause. Heute vor einem Jahr bin ich in Frankfurt abgeholt worden.

Mir geht’s es einfach nur gut. Hab mich super eingelebt hier. Bin ein richtiger Lausbub sagt mein Frauchen immer, so wie es hier bei uns in Bayern heißt. Wir sind jeden Tag unterwegs, viel beim Wandern und es macht einfach nur Spaß. Hab schon viel gelernt aber oft versuch ich meinen Kopf durch zu setzten. Lausbub halt. Ohne mein Frauchen geht überhaupt nichts, in die bin ich richtig verliebt ;) Im Urlaub war ich auch mit dabei, waren in Kroatien und es war toll am Meer.

Wenn mein Frauchen in der Arbeit ist, bin ich bei Oma und Opa, da geht’s mir natürlich auch sehr gut. Weil Oma hat immer was Leckeres für mich ;)

Mein erster Tag im neuen Zuhause. Ja hallo, es war alles neu für mich. Auto fahr ich auch super gerne.Im Garten bin ich auch gerne und wie ihr seht bin ich ganz schön gewachsen.

Ich möchte mich nochmals bedanken, es hat alles super geklappt, einfach nur ein tolles Team seid ihr.

Und ich würde es immer wieder machen, DANKE. Liebe Grüße Sandra

07.11.2017

Iris jetzt Sam

Jetzt ist Sam schon seit Anfang September bei uns und hat sich ganz toll eingelebt. Er ist so ein liebevoller, dankbarer Hund, einfach ein Familienmitglied. Er hört sehr gut und bleibt ohne Schwierigkeiten auch mal ein Weilchen allein zuhause, einfach unser Traumhund! DANKE


12.11.2017

Hallo Frau Modesta,

nach nun 13 Tagen im neuen Zuhause mache ich große Fortschritte und fühle mich "sauwohl"!

Ich mache bereits seit 4 Tagen kein Pipi mehr in der Wohnung und laufe seit gestern an der Leine. Habe bereits schon drei größere Runden, zwar noch mit etwas Skepsis, aber dennoch mit Spaß, gedreht. Ich gucke so süß wie möglich, dass ich Frauchen und Herrchen immer um den Finger wickeln kann und mein eigenes und bereits erkundetes Revier verteidige ich mit Bellen. Habe auch schon Nachbarshunde kennengelernt und komme mit denen super aus. Erst anbellen und dann schnüffeln hat sich bewehrt. Nur Schnüffeln wäre wohl besser, aber das kann ich noch nicht. Ich war auch schon über eine Stunde allein daheim und habe mich vorbildlich verhalten. Das hat Herrchen mit eine Kamera dokumentiert. Und nun noch ein paar Bilder von mir.

Bis zum nächsten Mal Reidy und Familie!

  • Reidy 10
    Reidy 10
  • Reidy 11
    Reidy 11
  • Reidy 8
    Reidy 8
  • Reidy 9
    Reidy 9
  • Reidy im neuen Zuhause
    Reidy im neuen Zuhause
  • Reidy im eignen Garten
    Reidy im eignen Garten
  • Reidy im eigenen Körbchen
    Reidy im eigenen Körbchen
  • Reidy hübscher Junghund
    Reidy hübscher Junghund
  • Reidy
    Reidy
  • Streicheleinheiten sind toll
    Streicheleinheiten sind toll


12.11.2017

Hallo Frau Werner, ich weiß nicht, ob Sie sich noch an uns erinnern.

Wir haben im September die süße Pia aus Lipezk adoptiert. Genau heute vor 4 Wochen haben wir sie bei Frau Busch in Wassenberg abgeholt. Wir möchten Ihnen nur mitteilen, dass wir überglücklich sind, Pia bei uns zu haben😍.

Sie ist einfach ein Schatz und seeehr lieb. Pia hat sich sehr schnell eingelebt und sie taut von Tag zu Tag mehr auf. Sie ist putzmunter und neugierig, hat aber trotzdem eine sehr ruhige Art. Inzwischen versteht sie schon die Grundkommandos wie sitz, platz, bleib und komm. Seit vorgestern kann sie sogar schon einen kleinen Ball apportieren. Das ist doch toll, oder!?

Wir würden sie für kein Geld der Welt wieder hergeben!! Sie ist einfach eine große Bereicherung für unsere Familie. Und jeder, der sie sieht, ist hin und weg von ihrer Schönheit. Ich denke, das waren gute Nachrichten und wird Sie freuen.Nochmals vielen lieben Dank für Ihre Mühe und dass die Vermittlung so schnell und reibungslos funktioniert hat.

Wünschen Ihnen einen schönen Sonntag.

Liebe Grüße

Annette und Familie

  • Pia aus Russland
    Pia aus Russland
  • Pia genießt jetzt ihr Leben
    Pia genießt jetzt ihr Leben
  • Pia im neuen Zuhause
    Pia im neuen Zuhause
  • Pia im Wald
    Pia im Wald
  • Pia
    Pia


11.2017

Mirca jetzt Mika im Glück


11.2017

Junghündin Rosi

Hallo Frau Modesta,

wir möchten uns bei Ihnen ganz herzlich für unsere Rosi bedanken, denn Sie ist für uns von Anfang an ein spannendes Erlebnis gewesen. Als wir Rosi auf ihrer Internetseite entdeckt haben, war es um uns geschehen.  Wir haben nicht lang gezögert und gleich Kontakt auf genommen. Zur Vorkontrolle, waren Sie, liebe Frau Modesta, dann ja bei uns auf einen Kaffe und ein nettes Gespräch.

Dann ging es Los, Rosi war offizell für uns reserviert. Die Aufregung ab dem Tag war kaum zu bändigen. Frau Werner, die uns jeder Zeit mit Rat und Infromationen zu Seite stand (wir waren WIRKLICH aufgeregt und ungeduldig) hat alles über sich ergehen lassen und war stets nett und zuvorkommend. Weiter ging es im Kontakt mit Frau Malecki die sich dann um den Flug, Abholung etc gekümmert hat. Auch hier sind wir immer wieder mit den aktuellsten Informationen versorgt worden. Da neben Rosi 4 weiter  Hunde aus Russland gekommen sind und noch nicht alle ein neues Zuhause hatten, haben Sie Frau Modesta gefragt, ob wir zwei weitere Hunde in unserem Auto mitnhemen könnten. Die Übergabe am Flughafen lief dann ganz entspannt ab. Wir haben die drei Hunde übergeben bekommen und sind mit den drei Schätzen an Bord nach Hause gefahren. Eine Stunde bevor wir zuhause waren haben wir die ankunftszeit per Telefon abgesprochen und ihr Mann und ihre Enkelin, standen vor der Tür und haben auf uns gewartet. (Super Timing, so konnten die beiden anderen schnell ins andere Auto und an ihrem Bestimmungsort gebracht  werden) Und dann kam der Moment. Rosi und wir waren alleine. Sie war zwar ängstlich, aber doch gleich zutraulich.

Und jetzt entwickelt sie sich hervorragend. Natürlich  muss sie noch viel Lernen, entdecken  und kennenlernen, aber das gehen wir gemeinsam Schritt für Schritt an. Sie ist sehr anhänglich und liiiiiiebt es gestreichelt zu werden. Sie spielt gerne(auch mit sich alleine) Nach nun 3 Wochen ist sie zu 100% bei uns angekommen und der Schelm, der auch mal etwas Quatsch macht, kommt durch ;-)  Ihr lernwille ist immens und erstaunt uns immer wieder. Allem in allem können wir nur DANKE sagen. Danke das Valentina Rosi gerettet hat.

Danke das sie unser Leben bereichern darf und DANKE das Sie bei jedem Schritt, auch nach der Vermittlung, immer für uns da sind.

Robin Ruth und Rosi

  • Diese Bank ist für mich
    Diese Bank ist für mich
  • Hier möchte ich bleiben
    Hier möchte ich bleiben
  • Rosi im Glück
    Rosi im Glück
  • Rosi im tollen Körbchen
    Rosi im tollen Körbchen
  • Rosi
    Rosi
  • Rosi mit ihrem neuen Freund
    Rosi mit ihrem neuen Freund


2017

Niki jetzt Skadi im neuen Zuhause


2017

Oskar im neuen Zuhause


18.07.2017

Hallo Frau Modesta,
Heute vor einem Jahr haben wir Toffee in Frankfurt abgeholt, unseren "illegalen Einwanderer" und ich bin immer noch sehr glücklich darüber, dass wir so entschieden haben. Sie ist einfach nur lieb und das beste ist, Wir mussten das Bein bisher nicht amputieren lassen, hatte noch keine Probleme damit und kann mittlerweile sehr gut laufen. Ich hoffe das bleibt noch lange so.

Der kleine Kater Zesar ist jetzt seit etwas über einem Monat da und wie man sehen kann ist auch er zuhause angekommen. Der versteht sich mit allen anderen 7 Fellpopos bestens, am liebsten spielt er jedoch mit Una und Shiela also quasi Russen bzw Tierschutz La Palma Miezen unter sich ;-)

Viele Grüße aus Bochum
Sabine und Anhang :-)

  • toffee 1
    toffee 1
  • toffee 2
    toffee 2
  • toffee 3
    toffee 3
  • toffee 4
    toffee 4
  • toffee 7
    toffee 7
  • toffee 6
    toffee 6
  • toffee 5
    toffee 5


18.07.2017

Fiona jetzt Ida

Guten Tag, im Jahr 2015 haben wir damals Fiona, jetzt Ida aus Ihrem Verein übernommen. Mit ihrem feundlichen Wesen begeistert sie nicht nur unsere Familie, sondern begleitet mich auch mit auf die Arbeit. Daher durchläuft Ida zur Zeit, gemeinsam mit mir, eine Ausbildung zum Therapiebegelithunde-Team. Zu Hause liegt sie am liebesten in der Sonne und ruht sich aus, oder tobt sich im Garten aus. Mit unserer älteren Hündin kommt sie auch bestens klar. Rundum also die beste Entscheidung Ida bei uns aufzunehmen.    Gruß Mirjam B. mit Julie & Ida  


18.07.2017

Hanna und Lilly

Hanna und Lilly – 2 Dreibeinchen im Glück  

Hallo ihr lieben Menschen vom Tierschutz La Palma!

Pünktlich zu Hannas' erstem Geburtstag möchten wir uns auch einmal melden. Da Hanna ja heute Geburtstag hat, darf sie mal anfangen.

Also, ich bin ja nun schon ein paar Monate hier und ich muss sagen, es ist echt cool, so ein eigenes, richtiges Zuhause mit viel Platz zum Toben und Spielen zu haben. Meine Mama sagt übrigens, ich wäre eine echte Quatschkatze, weil ich so viel Blödsinn mache und sehr gerne miaue und quietsche. Mama ist übrigens die Coolste, sie ist es nämlich, die uns ganz viele tolle Sachen bestellt oder selber bastelt und dafür sorgt, dass wir sehr gutes Futter bekommen und gesund und fit bleiben. Papa ist natürlich auch toll und spielt und kuschelt viel mit uns, aber an Mama kommt keiner ran. Deswegen laufe ich ihr auch sicherheitshalber auf Schritt und Tritt hinterher und wenn ich mal anderweitig beschäftigt bin, gucke ich zumindest immer nach, wo sie gerade ist, nur für den Fall der Fälle. Oh, ich hab unseren Hundekumpel noch gar nicht erwähnt! Der ist ganz schön groß und schon ein bisschen älter, deswegen will er auch nicht mitspielen, aber dafür kommt er manchmal und gibt uns ein Küsschen oder lässt sich von mir Köpfchen geben, das ist auch schön! Wir haben auch einen ganz großen Kratzbaum, von dem Haus wir sogar in den Garten gucken können und auf die Fensterbank springen können, sehr praktisch sage ich euch. Überhaupt haben unsere Menschen viele coole Sachen für uns besorgt, die Tunnel mögen wir auch, da kann man super durchrennen und fangen spielen. Ich verstecke mich da drin ganz oft und wenn Lilly vorbei läuft, starte ich einen Überraschungsangriff, das ist ein Spaß. So jetzt darf Lilly mal was „sagen“.

Hallo, hier bin ich, Lilly. Ich bin ja etwas später her gekommen, da hatte Hanna sich schon eingelebt und für mich war am Anfang alles sehr neu und komisch, sodass ich ganz froh darüber war, erstmal einen Raum für mich zu haben, in dem mich niemand stören könnte. Nach einer Woche war ich allerdings dann doch zu neugierig und hab nach und nach angefangen, die Wohnung zu erkunden. Ich hab ein paar ganz tolle Plätze gefunden, die unterste Schublade der Kommode, die Kratztonne, die Körbchen im Kratzbaum etc. Anfangs habe ich mich noch schnell erschrocken und war ein bisschen misstrauisch, denn es war ja alles neu und dann noch diese andere Katze, aber ich kann euch sagen, das hat sich alles gelegt. Inzwischen schlafe ich gerne mit auf der Couch, kann vom Streicheln gar nicht genug bekommen, verteile dabei sogar manchmal Liebesbisse und nuckle ein bisschen, freue mich über die vielen tollen Verstecke, in die ich mich bei Bedarf zurück ziehen kann und mag die erhöhten Positionen, denn von da aus kann ich alles im Blick haben und hab doch meine Ruhe. Oh, den Sitzsack finde ich übrigens am besten, Hanna und ich liegen da auch ganz oft zusammen drauf und kuscheln oder rangeln ein bisschen. So, das wars von mir, jetzt noch ein paar Worte von unseren Menschen an euch.

Liebes Tierschutz La Palma Team,

wir möchten uns noch einmal bedanken, dass wir diese beiden tollen Katzen von euch adoptieren durften, sie sind einfach wunderbar und passen perfekt zu uns.

Außerdem möchten wir uns für die Anteilnahme, die gemeinsame Suche nach einer Nachfolgerin für Iriska und die schnelle Vermittlung bedanken. Wir empfehlen euch selbstverständlich weiter, wann immer wir mitbekommen, dass jemand ein Tier adoptieren möchte.

Unser Dank geht auch nochmal raus an Valentina, die unsere Katzen gerettet und aufgepäppelt hat, ohne sie hätten die Mädchen sicher nicht überlebt, danke für deinen Einsatz Valentina!!!

Wir wünschen euch weiterhin viel Erfolg beim Retten und Vermitteln der Tiere und hinterlassen liebe Grüße.


25.06.2017

Lia – jetzt Lille

Alles begann mit Kendra, die freche kleine Hundedame meiner Freundin.  Waren wir bis dahin eher skeptisch, was Hunde aus dem Ausland betraf,  überzeugte Kendra uns auf ganzer Linie. Und wie es so kommt, erst schaut man nur ein bisschen auf dem „La Palma Internet Auftritt“, und irgendwann verliert man sich in einem Foto mit passender Beschreibung und einem Video, das man immer und immer wieder anschaut. Nach zwei Monaten gab mein Mann die Parole raus, „nun ruf da an“. Gesagt getan, und nach ausführlichen Telefonaten und Vorkontrolle war Lille für uns reserviert. 

Die Unsicherheiten und Fragen zur Abholung am Frankfurter Flughafen wurden durch eine ausführliche Email geklärt und am 08.10.16 nahmen wir Lia in Empfang, der spannendste Augenblick 2016. Die Rückfahrt verlief ohne besondere Vorkommnisse, obwohl Lille nach einer überwundenen Distanz von fast 3000 km natürlich verunsichert und zurückgezogen war.

Der gut geplante Empfang in unserem Zuhause verlief leider vollkommen konträr zu unseren Vorstellungen, unsere kleine Hundedame Katy zeigte erstmal die rote Flagge und machte deutlich, dass andere Hunde jeglicher Art in ihrem Wirkungskreis nur willkommen sind, wenn sie nach dem Spielen wieder gehen, als würde sie ahnen, dass Lille ab sofort ein neues Mitglied der Familie sein würde.  Eine große Herausforderung für Hunde und Menschen, die die ersten Wochen schwierig gestaltete. Zudem kannte Lille selbstredend so gut wie gar nichts von Leben in einem Haus, vom Laufen an der Leine, Knüpfen von Sozialkontakten zu anderen Hunden, wenn man an einem „Strick hängt“, usw.

Die erste Zeit mit zwei Hunden war schwierig, arbeits- und zeitintensiv, und auch ernüchternd,  aber nie aussichtslos, immer Stand der Gedanke im Raum, alle Mitglieder der Familie unter einen Hut zu bekommen, und das haben wir geschafft.

Katy und Lille lieben sich heiß und innig…ohne Übertreibung. Sie profitieren von einander, spielen gemeinsam, kuscheln und sind sich immer einig, besonders was das Zerlegen meiner Gummistiefel betrifft, ebenso bellt die kleine Katy jetzt jeden Hund an, sie kann sich ja hinter ihrer großen Schwester Lille prima verstecken. Lille hat viel von ihr gelernt und über Katy Vertrauen aufgebaut, zu fremden Menschen, zu Leinen, zum Tür-Klingeln, und ähnlichem – es passt perfekt.

Jetzt, im Dezember nach nicht mal zwei Monaten, läuft Lille schon ohne Leine, und kommt relativ gut, wenn wir sie abrufen, es sei denn sie genießt ihre Freiheit in vollen Zügen und springt voll Übermut durch den Wald. Auch wenn beide Hunde alleine sind wird nichts kaputt geknabbert, ganz im Gegenteil der Küchenfußboden sieht sauberer aus als vor unseren gehen, kein Krümel zu sehen. Stubenrein war sie seit dem zweiten Tag im Haus, das war nie Thema.

Lille ist angekommen, voll und ganz, wir haben sie sehr ins Herz geschlossen und für nichts auf der Welt geben wir sie wieder her. Lille ist wie beschrieben, lieb, geduldig, freundlich zu Artgenossen und zu Menschen. Es liegt an uns, den Hunden mit der richtigen Portion Geduld, Vertrauen und Lässigkeit entgegenzukommen.

Liebe Grüße aus Minden von Fam. Strunk und Lille  


25.06.2017

Petra jetzt Paula

Liebe Tierfreunde, wir haben schon zum zweiten Mal einen Hund aus dem Tierschutz zu uns genommen und es keine Minute bereut. Man weiß zwar nie was einen genau erwartet, aber mit Liebe, Geduld und Konsequenz haben wir ein wundervolles Wesen für viele schöne Jahre an unserer Seite gewonnen.   Es ist auf jeden Fall einen Versuch wert!   Viele Grüße 

  • Petra jetzt Paula 0
    Petra jetzt Paula 0
  • Petra jetzt Paula 1
    Petra jetzt Paula 1
  • Petra jetzt Paula 2
    Petra jetzt Paula 2
  • Petra jetzt Paula 3
    Petra jetzt Paula 3
  • Petra jetzt Paula 6
    Petra jetzt Paula 6
  • Petra jetzt Paula 5
    Petra jetzt Paula 5
  • Petra jetzt Paula 4
    Petra jetzt Paula 4


25.06.2017

Zarik an der Rur

Mit Zarik haben wir genau den richtigen Hund für unsere Familie gefunden. Er lebt jetzt seit zwei Wochen bei uns und er gehört einfach dazu.

Zarik ist ein vorsichtiger Hund, der allem Neuen mit Skepsis begegnet.

Er ist sehr sozial und er freut sich über alle Hunde, die er auf seinen Spaziergängen trifft. Auf Spaziergängen läuft er mittlerweile ohne Leine und er hört schon sehr gut. Zur Abkühlung geht er gerne in die Rur. Am liebsten mit seinen Hundefreunden.

Wir sind so glücklich über diesen netten Hund!!!

Herzliche Grüße

Familie Bander


26.06.2017

Angik flog ins Glück

Angik - aus dem Leben eines Dreibeiners

Jetzt bin ich schon  über zwei Wochen in meinem neuen Zuhause. Meine Zweibeiner sagen, ich sei DER Knaller. Ich habe schon fast alle Herzen der Zwei- und Vierbeiner im Viertel erobert.  Jeden Tag lerne ich Neues dazu, alles Schritt für Schritt. Ich mache Bekanntschaft mit automatischen Türen, Autoverkehr, Skateboardflitzern. Erschüttern tut mich (fast) nix. Ich war sogar schon ein paar Mal im Buchgeschäft, wo meine Zweibeiner hin und wieder arbeiten und habe dort schon die Stammkundschaft becirct :-). Ich sei humorvoll, sagen die. Tja.

Ich bin ein prima Läufer, meine Zweibeiner können sich schon mal warm anziehen, um ihre Kondition zu stärken. Ich zische die Stiegen rauf und runter wie nix. Warum ich das hier erwähne? Ich habe "nur" drei Beinchen. Das linke Hinterbein musste komplett amputiert werden. Interessant ist, dass das vielen Menschen gar nicht auffällt. Oft stellen sie erst beim zweiten, dritten Treffen fest, dass ich kein klassischer VIERbeiner bin.  Sie sind immer sehr erstaunt, wenn sie sehen, wie schnell ich laufen kann. Das ist ganz einfach erklärt: Beim Laufen berühren meine Pfoten den Boden in einem anderen Intervall als beim Gehen. Es klingt vielleicht seltsam, aber je schneller ich bin, desto sicherer laufe ich.

Übrigens, meinen vierbeinigen Freund/innen ist es schlichtweg piepschnurzegal, dass mir ein Bein fehlt, das nur so nebenbei.

Gerne liste ich noch ein paar Dinge auf, die das Leben eines Dreibeiners (und sicher auch jenes eines Vierbeiners!!! :-) ) noch angenehmer machen:

  • Höhenverstellbare Futter-/Wasserschüssel - wenn ich mich gerade halten kann, fällt mir das Gleichgewichtehalten leichter.
  • Sicherheitsgeschirr  für Dreibeiner- es gibt Menschen, die machen so etwas nach Maß, kostet nicht die Welt und wird dem Hundekörper angepasst, auch je nachdem, ob vorne oder hinten ein Beinchen fehlt. Vorteilhaft sind zwei sogenannte Brustumfanggurte, die geben mehr Stabilität.
  • Aufstieg-/Einstieghilfe - schont die Gelenke.
  • Physiotherapie - prima ist das Wasserlaufband, aber auch Elektrotherapie und Ultraschall helfen mir schon in jungen Jahren, dass die Muskeln gut die Gelenke stützen. Mit Anleitung kann Mensch einige Übungen auch zuhause machen,
  • Massagen sind überhaupt ganz wundervoll, da entspannen sich die Muskeln, und nicht nur die. Und wenn hin und wieder auch noch eine Rotlichtlampe zum Einsatz kommt - perfekt!
  • Nahrungszusätze z.B. mit Grünlippmuschel und /oder Teufelskralle, um die Knorpeln gut zu nähren und damit die Gelenke bei "Kräften" zu halten.
  • Antirutschmatten für Teppiche.
  • Aufs Gewicht achten - je idealgewichtiger, desto besser für die Gelenke.

  • UND: es schadet nix, sich mit anderen Dreibeinern bzw. mit Zweibeinern, die einen Dreibeiner haben, auszutauschen - da kann man viel voneinander lernen.

Im Namen meiner Zweibeiner bedanke ich mich bei Valentina aus Lipezk, die mich aufgenommen hat, bei meiner Flugpatin Maria sowie bei Frau Werner und Frau Malecki, die alles so wunderbar organisiert haben.

So, und nun auf zu einer kleinen Ballspielrunde.

Es grüßen,

Angik und Petra


28.05.2017

Emba jetzt Laura 

Hallo ich bin Emba - früher nannte man mich Laura.

Ich bin über Glücklich in meinem neuen Zuhause.

Jeder liebt mich u verwöhnt mich . Mein Frauchen macht lange
Spatziergänge mit mir,nimmt mich mit zur Arbeit u geht mit mir zum Hunde
training.

Ich will hier nie mehr weg.

Vielen Dank für unseren Sonnenschein

liebe Grüße von S.Schulz  


28.05.2017

Ayla im neuen Zuhause 

Ayla hat eine neue Familie auf La Palma gefunden.


28.05.2017

Foxy jetzt Luna 

Wir sind überglücklich mit unserem neu Zugang.  Es ist mittlerweile unser vierter geretteter Hund.  Und auch unsere Luna ist sehr dankbar und gutmütig.  Auch dem Tierschutz hier mal ein großes lob für soviel Einsatz!!! Liebe grüße aus Aachen  Nathalie  


28.05.2017

Wicki jetzt Diego 

Hallo liebes Team 

Ich melde mich aus meinem neuen Zuhause in Bayern. Anfangs  (Dezember) als ich hier ankam wars ganz schön kalt hier und ich musste immer einen Mantel  anziehen weil mir so kalt war. Inzwischen ist es Frühling und ich jage sehr gerne über die Felder. Super gerne gehe ich in die Hundeschule, weil ich der einzige Mann unter 5 Weibchen bin. Mein Frauchen sagt immer ich bin ein waschechter Spanier. Keine Ahnung was sie damit meint. Deshalb habe ich auch einen spanischen Vornamen bekommen. Ich fühl mich total wohl in meinem Zuhause und auch meine Schwester  (Katze Amy) spielt inzwischen  ab und zu Fangen mit mir. Schmusen tut sie nicht sooo gern. Also.... Ich fühl mich richtig gut  so als waschechter Bayer! Oiso ...Servus! Ois guade. Eia Diego


28.05.2017

Bluna jetzt Jamie

Hallo ihr Lieben, ich wollte mich zurückmelden, aber bei so viel Aufregung und Spaß habe ich es einfach nicht früher geschafft!

Ich bin mittlerweile zwei Jahre alt und genieße mein Leben in vollen Zügen. Es hat sich ein wenig verändert hier, meine große Schwester Mara und mein Kater Leopold sind nach Kanada ausgewandert, aber mein Frauchen Bianca hat mir zum Glück rechtzeitig neue Freunde besorgt, den Kater Luzifer und seine Schwester Maze, und mit beiden verstehe ich mich bestens!

Jeden Tag darf ich mit meinem Frauchen in den Reitstall gehen, dass ist neben Fressen mein absolutes Highlight, da dort viele meiner besten Hundefreunde sind, mit denen ich ohne Pause stundenlang spielen kann. Einmal in der Woche reitet Frauchen mit Brini (das ist ein großes weißes Pferd) auf den Berg hinauf und ich darf mitkommen! Und weil ich der beste und bravste Hund bin, den es gibt, laufe ich artig neben Brini her, folge aufs Wort und bin noch kein einziges Mal in den Wald abgehauen. Frauchen braucht sich auch keine Sorgen zu machen, den es kennen mich bereits alle und sie wissen, dass ich nichts anstelle.

Fremden gegenüber bin ich anfangs jedoch immer noch vorsichtig, man weiß ja nie…lieber mal auf „Nummer sicher gehen“. Auch bei fremden Hunden habe ich diese Devise, doch da tau ich etwas schneller auf, damit dem Spielen nichts mehr im Weg steht. Am liebsten spiele ich fangen mit meinen Freunden, denn ich bin die aller schnellste im Dorf und keiner kommt mir hinterher.

Was nicht so meine Stärke ist, ist ein guter Wachhund sein, ich versteck mich lieber hinter Frauchen und lass mich beschützen.

So das war’s fürs erste aus Sachendorf in der Steiermark (im Sommer wunderschön, im Winter ist es mir jedoch eindeutig zu kalt hier, aber ich bekomme zum Glück immer einen Mantel, Frauchen schaut auf mich.)

Liebe Grüße,

eure Jamie (ehemals Bluna)

Anbei schicke ich euch ein paar Bilder von mir und meinen vielen Freunden.  


1.04.2017

Bo im neuen Zuhause 

Bo mit seinen Freunden:-)


19.03.2017

Rendy im neuen Zuhause

Hallo Leute heute erzähle ich mal meine Geschichte.
Denn es lohnt sich auch ängstliche Hunde aus dem Tierschutz zu holen.
Ich bin als Welpe in Rußland auf der Straße gefunden worden. Dann brachte man mich in ein Tieschutzzentrum. Dort musste ich als eine unter vielen klar kommen. Puh war das aufregend.
Dann wurde ich endlich nach Deutschland gebracht.
Dort wurde ich vermittelt, zurückgegeben, in eine Zwischenpflegestelle gegeben, bei einem Mann, Männer machen mir aber Angst. Dann wieder eine Pflegestelle mit 2 Hundekumpels, 2 Katzen und zeitweise 4 Menschen.
Da war was los...
Aber es war toll. Ich wurde toll versorgt, konnte von den anderen Hunden abgucken und wurde viel geknuddelt, und das liiiiebe ich.
Eines Tages kamen 2 Menschen immer mal wieder.
Sie gingen mit in den Wald und hatten tolle Leckerchen mit. Der Mann war mir kurz ein bisschen unheimlich, aber das verging schnell.
Dann kam ein Tag wo sich wieder alles änderte.
Die Frau kam mit in den Wald und am Ende das Ausflugs gingen wir auf ein fremdes Auto zu.
Da Pflegefrauchen wollte das ich einsteige, tat ich das.
Ich hüpfte in die Box, Türe zu, Deckel zu, Abfahrt.
Oh je ohne die anderen Hunde und ohne Pflegefrauchen.
Ich verhielt mich ganz leise während der Fahrt. Dann stoppten wir und die andere Frau holte mich aus dem Kofferraum. Sie führte mich in ein fremdes Haus. Ich roch das es hier nach Hund riecht, auch wenn keiner da war. Aber das beruhigte mich etwas. Im Wohnzimmer gab es eine Fleisch- Eisbombe. Nur für mich. Huiii war das toll.  Und da war es so ruhig, das ich echt eingeschlafen bin. Später kam der Mann. Oh war ich nervös. Aber er war auch ruhig und hatte Leckerchen.
Also nicht das ihr denkt ich sei verfressen, aber Liebe geht durch den Magen.
Die nächsten Tage waren ein Abenteuer. Ich war mit den beiden alleine. Der Mann tobte mit mir, beide schmusen genau so gerne wie ich, es gab viele Leckerchen damit ich Neues auch gerne ausprobierte.

Jetzt bin ich schon ein halbes Jahr hir und es ist toll.
Es gibt viele Spaziergänge im Wald und auf einer großen Wiese wo viele Hunde sogar ohne Leine tollen dürfen. Ich muß mich zwischendrinn immer mal zusammenreißen und langsam an der Leine gehen.
Aber das neue Frauchen lobt mich viel und sagt das wird immer besser. Und sie freut sich total das aufhöre zu bellen, wenn sie es sagt und Besuch kommt. Denn ich war als Kampfbeller bekannt. Aber die beiden neuen Herrchen und Frauchen sind so cool, das ich es gar nicht nötig habe zu bellen. Ich bleib auch immer öfter auf meiner Decke wenn man es mir sagt. Alleine bleiben geht auch, ist nur leider so langweilig das ich schon mal meine Decke anknabbere.
Aber manche Herausforderung gibt es doch noch. In das Schlafzimmer kann ich nicht mit. Denn da müsste ich über eine Treppe hin und das traue ich mich nicht. Aber keiner zwingt mich.
Jedenfalls ist hier immer was los und ich darf überall mit hin, ins Lokal, zu Freunden, manchmal ins Büro und und und. Hach ich freue mich. Also Leute auch ein ängstlicher Hund kann  ein toller Begleiter werden.
Eure Rendy.

  • Rendy 1
    Rendy 1
  • Rendy 2
    Rendy 2
  • Rendy 3
    Rendy 3
  • Rendy 4
    Rendy 4
  • Rendy 6
    Rendy 6
  • Rendy 5
    Rendy 5


26.06.2017

Neela ehemals Stella

Seit 10 Jahren ist unsere Neela (ehemals Stella) jetzt bei uns. Mit ca 1 Jahr haben wir sie bei unserem La Palma Urlaub kennengelernt und dank netter Flugpaten (wir durften sie wegen Quaratäne noch nicht mitnehmen) war sie 4 Wochen später schon in Frankfurt. Seitdem hat sie hier das Sagen! Immer noch fit wie ein Turnschuh bereichert sie unser Leben jeden Tag aufs neue! Und auch ihre beiden Labbi-Kumpels (beide doppelt so groß und 5x so schwer!) hat sie voll und ganz im Griff. DANKE an den Tierschutz La Palma! Und Danke an Ulli!  

 


26.02.2017

Sami nach 7 Jahren im neuen Zuhause

Hallo liebes Team,

Ich wollte nach nun über 7 Jahren ein paar Bilder von Sami an euch schicken. Laut Pass ist sie inzwischen 14!! Und Top fit! Sie ist ein Goldschatz und ich bin jeden Tag glücklich darüber, dass sie in meinem Leben ist! Ich danke euch,

Glg Isabella Tassis

  • Sami 1
    Sami 1
  • Sami 2
    Sami 2
  • Sami 3
    Sami 3
  • Sami 4
    Sami 4


26.02.2017

Nele meldet sich:-)

Liebe Frau Modesta,   Nele ist jetzt im Januar 3 Jahre alt geworden und zwischenzeitlich gut 1 1/2 Jahre bei uns.  Wir möchten die kleine quirlige Maus nicht mehr missen. Wir haben schon einige Urlaube mit ihr verbracht und hatten dabei sehr viel Freude mit ihr. Auch das Mitnehmen ins Büro macht keinerlei Probleme - obwohl sie auch von Anfang an ganz relaxt allein zu Hause geblieben ist. Sie versteht sich sehr gut mit anderen Hunden und wir gehen 1 x wöchentlich zum Freilauftraining in eine Hundegruppe mit ihr. Alles in allem ist sie der perfekte Hund für uns - also nochmal ganz herzlichen Dank für die Vermittlung   Liebe Grüsse Anke und Carsten Schiffer 

28.12.2016

Lani im Glück 

Lani ist jetzt seit 1 Woche bei uns, unsere kleine "Wundertüte" ist einfach klasse. Sie ist sehr aufmerksam und ein wirklich schlauer Hund. Gassi-Gehen funktioniert schon prima, sie schaut immer wo wir sind. Im Garten hat sie ihren Radius erweitert und begrüßt gern unsere Nachbarn am Gartenzaun. Sie genießt ihre Streicheleinheiten und lässt sich verwöhnen. Die 1 Stunde in der Welpenschule hat sie auch schon absolviert, war aber hier noch nicht richtig bei der Sache, ansonsten macht sie einen sehr entspannten Eindruck, wie man auf den Fotos sehen kann


28.12.2016

Osi jetzt Leika

Hallo Ihr Lieben,

Jetzt ist mal an der Zeit, daß ich mich auch mal melde.
Zu den Treffen konnte ich leider noch nicht kommen, da ich bei so vielen Hunden und Leuten noch zu ängstlich war. Aber Frauchen geht beharrlich mit mir in die Hundeschule und da find ich das Toben mit den anderen mittlerweile ganz toll (der Rest ist langweilig, wer braucht denn Sitz,Platz und Bleib???? Voll langweilig)
Beim Autofahren ist mir anfangs immer schlecht geworden, aber das haben wir im Hardcore-Training im ersten Urlaub im April im Bayrischen Wald besiegt. Als wir im Oktober auf Rügen waren, war es schon nicht mehr so stressig.
Im Garten darf ich umgraben helfen!
Nur zu den Kaninchen darf ich nicht ins Gehege, wie gemein....
Täglich gehen wir mehrfach spazieren,
leider nicht ohne Leine, da ich alles so spannend finde und dann nicht höre.
Hasen, Kaninchen, Igel, Marder und vor allem Katzen riechen immer so gut, dass ich gleich hinterher möchte.....
Zuhause habe ich mein eigenes Bettchen, aber ich schlafe viel lieber mit meinen Menschen im großen Bett,
Kuscheln im Rudel finde ich super!!
Danke dass ihr mich aufgenommen habt und so ein schönes Zuhause für mich gefunden habt!
Bis bald mal
Eure Laika (Osi)


28.12.2016

Lotta (Gelji) und Greta (Valja) 

Hallo Zusammen,

wir wollten mal wieder ein Lebenszeichen von uns geben - und Valentina Bilder ihrer ehemaligen Schützlinge zeigen;-))!

Lotta (Gelji) und Greta (Valja) haben sich super eingelebt und kommen auch prima miteinander aus.
Sie sind beide unfassbar kinderlieb und verschmust - am liebsten würden sie den ganzen Tag kuscheln. Sie lieben ausgedehnte Spaziergänge und flitzen dann miteinander über Wiesen und Felder.
Beide fahren gerne mit und in den Urlaub- egal, ob ans Meer oder in die Berge;-).
Sie verstehen sich auch gut mit unseren drei Katzen, solange diese IM Haus sind;-))).
Fremde Katzen hingegen mögen sie nicht.
Lotta hat "die Hosen" an, Greta gibt immer bei Lotta nach.
Greta hat ansonsten einen ausgeprägten Willen - gepaart mit viel Kraft;-) - aber da kommen wir gut mit klar, wir arbeiten mit einem Hundetrainer dran.
Wir sind total glücklich und sehr verliebt in unsere zwei Fellnasen - wir geben sie nie wieder her.
Wir haben es nicht bereut, Hunde aus dem Tierschutz zu nehmen und würden es immer wieder genauso machen!

Herzliche Grüße,
Familie Rautenberger


28.12.2016

Ayka im neuen Zuhause

Hallo Frau Modesta
Ein paar Bilder von Ayka in unserem Garten in Ostrhauderfehn. Sie hat sich schon ganz gut eingelebt und läuft frei auf unserem Grundstück herum nachdem wir noch einige Stellen gesichert haben. Und unsere gemeinsamen Spaziergänge genießt sie sehr. Sie bleibt auch alleine ohne etwas kaputt zu machen wenn ich arbeiten muss und freut sich über jede Zuwendung. Mit dem Kater hat sie sich auch angefreundet und die beiden Pferde werden manchmal noch angebellt wenn sie unsicher ist.
Wir sind sehr glücklich mit Ayka. Eine tolle Hündin  

Viele Grüße an Valentina

28.12.2016

Browny jetzt Nastro 

Mittlerweile ist Nastro etwa ein Jahr alt - und wie es sich schon in den letzten Monaten abzeichnete, habe ich einen Traumhund erwischt.

Er ist verhältnismäßig ruhig und sanft, eher defensiv aber dabei keineswegs nervös oder übertrieben ängstlich. Er lebt in der Stadt mit allen Herausforderungen (aus Hundesicht) und kennt U-Bahnfahren, Pizzaboten, Weihnachtsmarkt, Hundenachbarn im Mietshaus und Kneipe. Sein Grundgehorsam sitzt - meistens, es gibt Tage, da scheint noch nie ein
Mensch mit ihm gesprochen zu haben. Aber ich sehe das als "typisch Junghund" und verordne dann eben Leinenknast. Er zeigt Interesse an Wild und Wildspuren - mal schauen, wie sich das entwickelt: Jagen ist ja etwas, das viele Hunde erst etwas später für sich mit Leidenschaft entdecken. Bisher kann ich ihn aber in allen Situationen auf mich fokussieren und Leckerli in Frauchens Hand ist besser als die Taube auf dem Feld.

Ich merke regelmäßig, wie gut er in Russland sozialisiert wurde. Er ist das unproblematischste, das ich je an der Leine hatte... Er liebt Hundebegegnungen, ist dabei aber nicht aufdringlich oder respektlos. Er versteht sich momentan wirklich noch mit allem, bestimmt ändert sich das irgendwann - ich bin sicher *irgendwann* trifft er einen Hund, den er nicht liebt... bisher warte ich darauf vergebens, aber er ist ja erst ein Jahr alt.

Er weiß genau, zu wem er gehört, vertraut mir auch in für ihn unangenehmen Situationen (Tierarzt) - er lässt sich aber auch ganz problemlos fremdbetreuen (in Haushalten mit oder ohne anderen Hunden).

Danke. Sie haben mir einen tollen Kerl vermittelt!


31.10.2016

Bluna jetzt Taime

Hallo,

ich heiße jetzt nicht mehr Bluna sondern Jamie und bin nun seit einem Jahr bei meiner Familie in der Steiermark in Österreich und wollte mal kurz bescheid geben, dass es mir bestens geht.

Ich habe eine große "Schwester" Mara, eine 6 jährige Schoko-Labrador Hündin und einen besten Freund - den Kater Leopold.

Wir haben einen großen Garten und außerdem gehen wir zweimal am Tag eine Rund spazieren. Oft dürfen wir Frauchen Bianca auch in den Reitstall begleiten, wo es noch viel mehr Hunde zum Spielen gibt.

Ich bin nicht ganz so groß geworden wie alle vorhergesagt haben, aber das macht niemanden was aus. Im Grunde bin ich ein sehr artiger Hund aber manchmal fällt mir auch Blödsinn ein, so wie z. B. in der Nacht den Woll- und Garnkorb von meinem Frauchen ausräumen und alles verheddern.
Wenig Freude hat meine Familie mit mir wenn ich mich in was wälze, das schon etwas streng riecht, man könnte auch sagen - bestialisch stinkt. Dann werde ich wieder gebadet, was mir nicht so gefällt. Viel lieber gehe ich alleine in den Bach und plansche herum.

Ich liebe es zu knuddeln und zu schmusen und ich bin ein rundum glücklicher Hund

Liebe Grüße und Danke was ihr in den ersten Monaten alles für mich getan habt.

Jamie und Familie


31.10.2016

Wumm jetzt Timmy

Hallo Frau Modesta und liebes Tierschutzteam von La Palma, 

jetzt bin ich schon über ein halbes Jahr in meinem neuen Zuhause und möchte allen mitteilen, dass ich mich problemlos eingewöhnt habe.

Frauchen und ich sind ein tolles Team. Wir gehen oft spazieren oder spielen zusammen in Haus und Garten. Nur gelegentlich kommt es zu Beziehungskrisen, denn unsere Ansprüche bezüglich Sauberkeit, Hygiene und Körperpflege gehen doch weit auseinander (besonders dann, wenn ich nach meinen umfangreichen Grabungsarbeiten im Blumenbeet in ihr frisch bezogenes Bett springe!).  Sie trägt es mit Fassung und würde mich nie wieder hergeben. Mit den Hunden in der Nachbarschaft und in der Hundeschule verstehe ich mich prächtig. Besonders dann, wenn ich meine neuen „ Cousins“ treffe, geht die Post ab. Frauchen hat uns drei Jungs sogar Halstücher genäht. Anbei noch ein paar Fotos! 

Euer Timmy (ehemals: Wumm) 

P.S. Wir wären so gern zum Ehemaligentreffen bei Ihnen gekommen, aber leider wird mir bei längeren Fahrten immer

k... übel!


31.10.2016

Grom ist Zuhause 

Hallo Frau Modesta, vielleicht können Sie sich noch an die Vermittlung von GROM erinnern am 10.04.2016 erinnern. Meine Frau und ich wollten uns noch einmal herzlich bei Ihnen bedanken, das das mit der Vermittlung so unkompliziert von statten gegangen ist. GROM ist ein toller Hund geworden mit Hilfe einer Hunderteineren und viel Leckerli.Er geht mittlerweile gerne Gassi, fährt gerne Auto und gehorcht auf Wort. Er ist und bleibt immer ein Angsthund aber damit können wir umgehen. Er hat Angst vor seinen Artgenossen aber wir arbeiten daran. Er ist ein sehr ruhiger und verschmuster Hund und für alles dankbar. Nochmal vielen Dank Im Anhang ein Bild von GROM. Liebe Grüße


31.10.2016

Betty und Balu

Hallo Frau Modesta,

viele Grüße aus Kroatien senden Betty und Balou mit Herrchen und Frauchen.
Balou hat inzwischen viel gelernt und ist relativ entspannt geworden. Wir sind in diesem Urlaub mit beiden Hunden am Strand und in Städten gewesen, in Restaurants essen und mit der Bimmelbahn gefahren. Er macht alles gut mit, vor 1 1/2 Jahren unvorstellbar. Er ist aber trotzdem oft noch ängstlich. Er besucht auch immer noch die Hundeschule. Dort ist er der Streber.

Betty ist die Schmusekatze und macht alles mit solange Herrchen und Frauchen dabei sind. Sie ist aber die "Chefin" und weißt Balou oft durch Knurren in die Schranken. Mit Ihr mache ich ab November wieder einen Trickkurs. Das ist dann schon der Dritte, aber daran hat sie viel Spaß.

Wir hoffen Ihnen geht es gut. Leider konnten wir urlaubsbedingt dieses Jahr wieder nicht am Hundetreffen teilnehmen.

LG Ralf, Jutta, Betty und Balou


31.10.2016

Leila jetzt Hexi 

Guten Morgen Frau Modesta,

mit dieser Mail schicke ich Ihnen ein paar aktuelle Fotos von Hexi, die wir zur Leila umbenannt haben.

Die kleine Maus hat sich nach gut fast zwei Monate super bei uns eingelebt und Spiel aktiv mit unserem anderen Hund Berry täglich.

Wir haben viel Freude mit der kleinen Maus, die immer noch für eine Überraschung offen ist.

Viele und schöne Grüße


31.10.2016

Solto jetzt Bolto 

In den ersten paar Monaten hatten wir viel Ärger mit dem kleinen Bolto. Aber seit dem er eine Hundepsychologin als Freundin bekommen hat, ist er sehr ruhig und Problemlos geworden. Der kleine Bolto ist unser kleiner Schatz geworden und uns richtig ins Herz hinein gewachsen. Wir lieben ihn sehr.

  • Solto jetzt Bolto 1
    Solto jetzt Bolto 1
  • Solto jetzt Bolto 2
    Solto jetzt Bolto 2
  • Solto jetzt Bolto 3
    Solto jetzt Bolto 3
  • Solto jetzt Bolto 4
    Solto jetzt Bolto 4

07.08.2016

Valli im neuen Zuhause

Liebes Team,   wir holten unsere Valli Ende August vom Frankfurter Flughafen ab. Der Ablauf bis zur Übergabe der Hündin an uns verlief gut organisiert. Über die einzelnen Schritte in diesem Verfahren wurden wir zeitnah durch Frau Modesta informiert; sie hatte dabei auch stets ein offenes Ohr für Fragen. Ja, sicherlich muss Valli als junges Mädchen von ca. drei Jahren noch vieles in ihrer neuen Umgebung lernen, was uns vorab auch so mitgeteilt wurde. Die grundlegenden Charaktereigenschaften von Valli hatte Valentina aber im Einklang mit unseren bisherigen Erfahrungen passend zusammengefasst. Wir haben Valli in unser Herz geschlossen, sie bereichert unser Leben. Über ihr Vorleben auf den Straßen in Russland ist wenig bekannt, ihre Vorlieben und Abneigungen lernen wir allmählich kennen. Jedenfalls musste wir gleich bei Ankunft im neuen Zuhause ihre noch zu Beginn bestehende Verweigerung zwei kleine Treppenstufen steigen zu wollen, erstaunt zur Kenntnis nehmen. So geschah es, dass Valli wie eine Braut über die Türschwelle ins Haus getragen wurde. Dieser Service konnte aber zügig zur Freude aller Beteiligten eingestellt werden ...   Herzlichen Dank an das gesamte Tierschutz-Team! Hoffentlich können Sie Ihr Engagement noch lange aufrecht erhalten.   MfG, Valli, Gunda und Thomas  

 


06.07.2016

Klara jetzt Kira

Hallo....wollte mal einige Neuigkeiten über Kira berichten.   Sie ist ein superlieber Hund. Das war sie schon von Anfang an, hat nichts in unserem Haus kaputt gemacht und die Hundeschule hat sie mit Bravour bestanden.   Aber am wichtigsten ist dass sie sich super mit unserem 3 Jährigen Sohn versteht. Zu Anfang war sie noch sehr ängstlich aber auch dass wird immer besser.   Alles in Allem ein wundervoller Hund....   Liebe Grüße  


6.06.2016

Browny jetzt Nastro 

Liebe Frau Werner,

sieben Tage ist es jetzt her, dass ich Nastro (vormals Browny) am Frankfurter Flughafen in Empfang genommen habe.
Die Reise war anstrengend und am Sonntagabend war der Gute wirklich durch den Wind. In meiner Küche steht eine Box, das ist sein Rückzugsort, dort wird er von niemandem gestört - das hat er auch sofort begriffen. Doch bereits Sonntagabend kam er immer wieder in den Raum, in dem wir Fußball schauten, legte sich in unsere Nähe und schaute, was wir so trieben.

Neugierde ist eine seiner ganz tollen Eigenschaften (das macht die Eingewöhnung hier wirklich einfach). Die zweite super Eigenschaft - er kommt zur Ruhe. Wenn ihn etwas überfordert, ist sein "Modus Operandi" sitzen bleiben und gucken. Wenn's dann länger dauert, legt er sich hin (egal wo) und wenn's richtig lange dauert, macht er auch die Augen zu:
Im Auto, im Straßencafé oder umgeben von anderen Hunden? Nastro fährt runter.

Die Fortschritte die dieser Hund macht? Unglaublich. Montag: Erster Gassigang in der Stadt. Dienstag erstes Mal (kurz!) alleine bleiben, Mittwoch: erster Besuch im Café. Donnerstag? Ließ er sich von fremden Menschen mit Genuss streicheln. Freitag: längere Autofahrt, erstes Mal den Hund meiner Eltern getroffen. Samstag? Wald, Wiese, Katzen, Hühner,
Hähne (die krähen ja!) Enten...  Dinge, die er im Moment einmal erlebt und positiv oder neutral verknüpft sind beim zweiten Mal kein Problem mehr. Ich kann ihn bürsten, Augen, Ohren, und Zähne checken, Pfoten sauber machen, an- und ableinen...

Wenn er nichts Neues lernt: Schläft er.

Ich glaube er wird ein toller Hund, bei dem in drei Monaten von Schüchternheit keine Spur mehr sein wird.

Was mich besonders freut: Er hat bereits begriffen, dass er zu mir gehört. Wenn ihm was unheimlich ist: Sucht er meine Nähe. Er wirkt dann fast wie ein Welpe. Wenn wir Spazieren gehen? Klebt er an meiner Wade. Vorgehen? Keine Chance. Deswegen und weil wir am Wochenende auf dem Land waren, konnte er schon ohne Leine laufen und mit anderen Hunden toben.

Was noch nicht klappt: Stubenreinheit (das Prinzip? ihm völlig femd ;)), das Treppenhaus (da lässt der Gute sich lieber tragen. Einmal habe ich einfach eine halbe Treppe über ihm gewartet mit bestem Futter. Er guckte, er setzte sich hin, er legte sich, er machte die Augen zu (s.o.)... am Ende habe ich ihn geweckt und hochgetragen). Seine Höhle ist auch seine Schatzkammer und er klaut wie eine Elster alles was nicht niet und nagelfest ist. Da steht er dem Pudel zu seinen besten Zeiten nichts nach.

Die Rute? Wird mittlerweile gerne hochgetragen - besonders wenn ich mit ihm renne und tobe. Die Ohren? Bei Bedarf aufgestellt. Gestern habe ich ihn zum ersten Mal bellen gehört. Er kann also auch laut. :)

Vielen, vielen Dank, dass Sie mir diesen tollen Hund vermittelt haben. Ich glaube er wird dickköpfig, ich glaube, er wird kernig - ich bin absolut begeistert!

Ich hoffe Ihnen und Ihrem tierischen Anhang geht's ebenfalls gut!

LG
Katrin   

  • Browny - Natro 1
    Browny - Natro 1
  • Browny - Natro 4
    Browny - Natro 4
  • Browny - Natro 2
    Browny - Natro 2

6.07.2016

Sharo jetzt Milow

Hallo und guten Tag Frau Modesta,
liebe Grüße aus Heiden von Milow (ehemals Sharo).

Wie Sie den beigefügten Fotos entnehmen können, geht es unserem Milow prima. Er hat sich zu einem ganz tollen Hund entwickelt. Noch immer gehen wir regelmäßig zur Hundeschule und bald wird er dort seine Hundeprüfung ablegen. Da uns Milow immer etwas zu dünn war,  und auch nicht unbedingt ein guter Esser,haben wir vor ca. einem halben Jahr das Futter auf Barfen umgestellt. Das war sehr gut! Seidem frisst er mit Vergnügen und kann es kaum erwarten, etwas zu bekommen :) Auf jeden Fall können wir gar nicht mehr ohne unseren Racker (auch wenn er nach wie vor seinen eigenen Kopf hat :))
Liebe Grüße

  • 10
    10
  • 12
    12
  • 13
    13
  • 17
    17
  • 16
    16
  • 15
    15
  • 14
    14
  • 1_1
    1_1
  • 2
    2
  • 3
    3
  • 4
    4
  • 8
    8
  • 7
    7
  • 6
    6
  • 5
    5

5.07.2016

Rock aus der Schweiz

Hallihalloooooo Ihr Lieben, hab gedacht ich möchte Euch mal wieder schreiben! Mir gehts super hier, leider in diesem Jahr fast kein Schnee    aber dafür sonst immer viel Action:-)

  • rock 1
    rock 1
  • rock 10
    rock 10
  • rock 11
    rock 11
  • rock 12
    rock 12
  • rock 2
    rock 2
  • rock 15
    rock 15
  • rock 14
    rock 14
  • rock 13
    rock 13
  • rock 3
    rock 3
  • rock 4
    rock 4
  • rock 5
    rock 5
  • rock 6
    rock 6
  • rock 9
    rock 9
  • rock 8
    rock 8
  • rock 7
    rock 7


5.07.2016

Ulric im Glück

Liebe Frau Werner,

vielen Dank für alles. Unser Ullrik (jetzt nur noch Ulli genannt) ist ein super lieber und schlauer Hund. Total gesund ist er noch dazu, sagt unsere Tierärztin. Er wurde gestern noch einmal nachgeimpft. Ulli lernt so schnell, wir haben ihm schon Sitz und Platz beigebracht und unsere Türen kann er auch schon aufmachen! Anbei einige Fotos unter anderem mit seinem neuen Freund Leon.

Viele liebe Grüße

  • Ulric 1
    Ulric 1
  • Ulric 2
    Ulric 2
  • Ulric 3
    Ulric 3
  • Ulric 4
    Ulric 4

 

5.07.2016

Mary aus Russland

Hallo liebe Freunde vom Tierschutz La Palma,

nun lebe ich schon seit knapp 12 Wochen in meiner Familie und es ging mir noch nie so gut!

Meine Mami kümmert sich hingebungsvoll um mich, genau wie Tante Tina, die auch bei uns wohnt.

Außerdem habe ich eine kleine Schwester (Ninka) und einen großen Bruder (Finjo) dazugewonnen.

Mit Ninka kann ich von morgens bis abends toben und wenn wir müde sind, kuscheln wir uns gerne zusammen auf dem Sofa ein. Einmal hatte ich ganz blöde Bauchweh, da ist Ninka mir nicht von der Seite gewichen.

Mami bringt mir ganz viele, lustige Tricks bei und von meinen Geschwistern kann ich auch ganz viel lernen.

Mein Bruder Finjo ist auch mein großer Beschützer, er passt immer gut auf, dass mir niemand Fremdes zu Nahe kommt wenn ich das nicht möchte. Mami passt auch gut auf aber mit Finjo fühle ich mich draußen auch gleich viel Größer!

Ich bin ja jetzt ein Stadthund und ich hatte gehört, dass es in der Stadt gar nicht so schön für uns Hunde sein soll. Doch das stimmt nicht! Wir wohnen gegenüber von einem kleinen Wald, wo ich morgens und abends mal schnell hin kann.

Und in zehn Gehminuten entfernt ist ein noch viel viel größerer Wald mit Wildgehege, da können wir stundenlang spielen und spazieren gehen.

Wir machen aber auch viele Ausflüge in die Umgebung, zum Beispiel an den Elbstrand, an große Seen und Parks, verschiedene Naturschutzgebiete und Hundewiesen...

Es steht sogar in der Hundezetschrift DOGS 6.2015: „Wenn Stadthund, dann in Hamburg!“, denn Hamburg ist die Hundefreudlichste Stadt Deutschlands hat Mami mir vorgelesen: „mit 229 Auslaufgebieten, 60 Hundeschulen, jährlich 25 Mio Kotbeutel“.

Jeden Tag lerne ich neue Hunde kennen. Mami sagt immer, dass ich Hund sein darf (Was denn auch sonst?!). Wenn andere Fellnasen beim Wälzen in „Dreck“ oder spielen im Schlamm schon Ärger mit ihren Mamis bekommen, darf ich auch ruhig mal schmutzig werden. Nur verstehe ich nicht, wieso ich zu Hause geduscht werden muss wenn ich gerade so richtig herrlich dufte! Das Duschen macht mir gar keinen Spaß, da ist es mir auch egal, dass Mami behauptet vorsichtig zu sein. Duschen ist einfach unnötig!

Ganz genau wie Zähne putzen! Mami sagt, es ist wichtig ab und zu die Zähne zu putzen und dass ich mich daran gewöhnen muss. Ninka und Finjo scheint das nichts auszumachen aber ich versuch noch diese Prozedur möglichst kurz zu halten. Was noch schlimmer ist, ist Krallen schneiden. Das fühlt sich eklig an! Zum Glück macht Mami das nicht oft und auch nie alle auf einmal!

Seit meiner Ankunft bin ich schon viel mutiger geworden und liebe meine Zwei- und Vierbeinigen Familienmitglieder über alles. Draußen macht mir manches laute Geräusch oder ungewöhnliche Gegenstände noch Angst aber inzwischen bin ich viel gelassener als am Anfang.

Ich bin zwar kein Baby mehr aber mein Hundeeinmaleins musste ich in der Welpengruppe anfangen. Das fand ich nicht so toll, die anderen waren mir viel zu quirlig und aufdringlich. Da haben Mami und ich uns bald etwas anderes überlegt. Ich ging in eine Kleinhundgruppe mit älteren Hunden. Aber meine Trainerin sagt, dass ich eigentlich gar keine Erziehungsgruppe mehr bräuchte weil ich super folge und die Übungen fast zu leicht für mich sind. Außerdem sind viele Hunde auf einmal eher stressig für mich.

Deswegen machen wir in der Hundeschule nur noch Sache die mir Spaß bringen wie Tricks üben, Rennen, Spielen. Meine allergrößte Leidenschaft habe ich auch schon entdeckt: Mantrailing!

Da kann ich meine super Spürnase einsetzen, um eine versteckte Person zu finden. Und jedes mal wenn ich sie gefunden habe, bekomme ich die besten Leckereien die ich mir vorstellen kann! Ich kann sogar schon relativ schwierige Trails souverän meistern so dass Mami und meine Trainerin mächtig stolz auf mich sind... und ich auch!

Ich bin gespannt was ich noch alles erleben werde. Wenn ihr mögt halte ich euch auf dem Laufenden.

Wie ihr lest, geht es mir also tatsächlich sehr gut :-) Vielen Dank für die Vermittlung!!

Eure Mary

(Februar 2016)  

  • Mary 1
    Mary 1
  • mary 10
    mary 10
  • mary 11
    mary 11
  • mary 12
    mary 12
  • mary 16
    mary 16
  • mary 15
    mary 15
  • mary 14
    mary 14
  • mary 13
    mary 13
  • mary 17
    mary 17
  • mary 18
    mary 18
  • mary 2
    mary 2
  • mary 3
    mary 3
  • mary 7
    mary 7
  • mary 6
    mary 6
  • mary 5
    mary 5


5.07.2016

Tula ein Sonnenschein

Hallo,

Zwei Jahre ist Tula, das kleine Hundemädchen jetzt bei uns. Sie ist so fröhlich und neugierig.
Genau vor zwei Jahre, es war super warm draußen, wir saßen mit der Familie von der Vorkontrolle und ihren zwei Hunden bei strahlendem  Sonnenschein auf der Terrasse. ...und ich war so aufgeregt...es ist als wäre es erst gestern gewesen. ...
Am selben Tag noch haben wir sie besucht und es war Liebe auf dem ersten Blick, bei uns und bei Morito. Und wir haben sie auch gleich mitgenommen.
Kuscheln ist für sie das Größte, entweder bei uns oder bei Morito.
Kleine Maus, du bist unser Sonnenschein, auch für Morito, aber das würde er nie zugeben.... Liebe Grüße Ines und Familie, sowie von Tula und Morito

  • 6321a87c1afd4207ff293dabc5830db7
    6321a87c1afd4207ff293dabc5830db7
  • IMAG1243
    IMAG1243
  • IMAG1244
    IMAG1244
  • IMAG1246
    IMAG1246
  • IMG-20140316-WA0001
    IMG-20140316-WA0001
  • IMG-20140309-WA0022
    IMG-20140309-WA0022
  • IMG-20140308-WA0003
    IMG-20140308-WA0003
  • IMAG1247
    IMAG1247
  • tula 1
    tula 1
  • tula 2
    tula 2
  • tula 3
    tula 3
  • tula 4
    tula 4
  • tula 8
    tula 8
  • tula 7
    tula 7
  • tula 6
    tula 6

3.07.2016

Margo in neuen Zuhause 

Hallo, ich bins Margo in meinem neuen Zuhause fühle ich mich pudelwohl ich habe neue Freunde gefunden und spiele gerne ab und zu ärger ich auch mal mein Frauchen aber das ist mir nie lange böse und spielt dann wieder mit mir ich bin glücklich
Gruß Margo

  • margo 1
    margo 1
  • margo 3
    margo 3


3.07.2016

Slawi berichtet :-)

Liebe Frau Werner,

Christine hat ja schon mit Ihnen gesprochen, aber ich finde es schon wichtig, dass auch ich jetzt mal zu Wort komme…

Also, als ich am 23.4. in Frankfurt gelandet bin und aus dieser Kiste raus sollte, dann fand ich das schon etwas unheimlich. Aber ich hab mich halt mal getraut. War auch eigentlich gar nicht so schlecht, da hat mich eine ganz nette Frau empfangen, wie sich später rausstellte mein jetziger persönlicher Mensch! Wow, das ist vielleicht toll. Naja, aber Flughafen fand ich unheimlich, da hat Christine mich lieber bis zum Auto getragen, fand ich auch viiieeelll besser. Im Auto durfte ich auf ihrem Schoß liegen, das war dann so gut auszuhalten.

Und dann sind wir in meinem neuen Zuhause angekommen, da fand ich Garten und Wiese ja schon irgendwie etwas unheimlich. Naja, dann bin ich einfach immer schnell zu Christine gerannt. Und dann gleich rüber, da hab ich meinen neuen Kumpel und Mithofbewohner Neisti kennengelernt, jo der ist ganz nett! Und noch zwei Menschen, Ute und Ingrid, die wohnen auch hier und werden manchmal auch auf mich aufpassen oder mit mir spazieren gehen, toller Service hier.

Naja, den restlichen Samstag haben wir eher geruht und geschmust und uns aneinander gewöhnt.

Sonntag war dann echt viel los, Christine hat ihre Freundinnen samt deren Hunde zum Willkommenscafe eingeladen. Wir sind erst mal ne Runde spazieren gegangen, die Jungs und Mädels sind auch alle recht nett J und die Zweibeiner sowieso, also zumindest wenn es Frauen sind, Männer finde ich noch ein bisschen unheimlich… Aber Christine sagt, das lerne ich auch noch, das die hier auch nett sind.

Boah, an dem Abend war ich müde, Spaziergänge kenne ich ja auch noch nicht so und die machen echt müde, erst recht wenn man mit anderen noch flitzen geht.

In der Woche sind wir oft mit Neisti spazieren gegangen, weil es für mich momentan noch leichter ist, wenn ein anderer Hund dabei ist, dann trau ich mich schon viel mehr. Und ich habe ganz viel gelernt und kennengelernt, das ist ja alles voll neu hier für mich!

Pipi mach ich jetzt schon recht zuverlässig draußen im Garten, meine Haufen nur manchmal, aber immerhin, sagt Christine, hat auch das schon ein paar Mal geklappt. Zum Glück ist sie recht geduldig mit mir.

Und dann macht Christine auch viel mit mir. Es gibt jetzt so nen Beutel, da ist immer Futter drin und den wirft sie weg und wenn ich ihn ihr bringe, dann krieg ich was daraus. Ganz witziges Spiel, wobei ich manchmal lieber versuche, ob ich den Beutel nicht auch selbst knacken kann…, findet Christine aber nicht so gut. Dann will sie so komische Sachen mit mir machen, wie „Sitz“, hm, so ganz hab ich das noch nicht kapiert. Aber wahrscheinlich schaffe ich das auch noch.

Gestern waren wir zum ersten Mal in einem Kurs in dem Verein, dem wir angehören. „Führen und lassen „heißt der, das war ganz witzig, weil da war ein kleiner Welpe, den fand ich gut. Aber ich muss mal sagen, auch das war sowas von anstrengend! Danach hab ich Zuhause geschlafen wie ein Stein und geschnarcht, behauptet zumindest Christine…

Die Hühner hab ich hier auch schon kennengelernt, die sind recht nett, mit dem Hahn bin ich mir noch nicht so sicher, aber Christine beschützt mich immer vor dem, dann kann mir ja nix passieren.

Unsere Katze Luca finde ich gut, wir haben uns eigentlich vom ersten Tag an verstanden, Paul der Kater hat noch ein bisschen Mühe mit mir. Aber seit zwei Tagen schnuppern wir auch schon ganz manchmal aneinander, ich glaube wir werden auch noch Freunde.

Also, ich fasse zusammen: Es gibt so viel zu lernen und zu entdecken und das macht mir total Spaß und vor allem immer sehr müde! Ich hab mal ein paar Bilder angehangen, damit Sie einen Eindruck bekommen. Aber, das allerallerallerbeste ist eigentlich, dass ich jetzt einen Menschen hab, die mich lieb hat, mit der ich kuscheln kann und an und auf der ich am besten schlafen kann (psst: Nicht verraten- ich darf sogar mit ins Bett J).

Ich glaube ich werde hier ein tolles Leben haben! Vielen Dank, dass Sie mir das ermöglicht haben!

Ihre Slawi  

  • slawi 1
    slawi 1
  • slawi 2
    slawi 2
  • slawi 4
    slawi 4
  • slawi 8
    slawi 8
  • slawi 3
    slawi 3
  • slawi 7
    slawi 7
  • slawi 6
    slawi 6
  • slawi 5
    slawi 5
  • slawi 9
    slawi 9


3.07.2016

Sammy hat Spaß 

Hallo liebe Frau Modesta,
ich möchte Ihnen ein paar Bilder von sammy Schicken mit seinem Training kommen wir gut voran er geht in die Hundeschule im Auetal dort ist auch meine Bekannte so können wir immer zusammen fahren auch in der Hundepension hat er sehr viel Spaß und geht auch gerne hin.

  • sammy 2
    sammy 2
  • sammy 3
    sammy 3
  • sammy 35
    sammy 35
  • sammy 4
    sammy 4
  • sammy 9
    sammy 9
  • sammy 8
    sammy 8
  • sammy 7
    sammy 7
  • sammy 6
    sammy 6
  • sammy1
    sammy1


30.06.2016

Nina sendet Bilder

Liebe Grüße aus Frankfurt auf die Canaren und alles Gute, Natascha, Nina und Familie

  • nina 1
    nina 1
  • nina 2
    nina 2


25.06.2016

Hallo Frau Modesta,

ich wollte mich mal wieder melden. Ich bin ja jetzt schon seit dem 8.8.2014 bei meinen Menschen. Mir gefällt es echt super hier. Wir waren zusammen schon mehrmals an der Ostsee, das gefällt mir richtig gut. Im März waren wir wieder dort und dieses Mal habe ich mich an einer ruhigen Stelle sogar mal mit den Pfoten ins Wasser getraut.

Inzwischen darf ich ja schon ohne Leine am Strand rennen. Das ist klasse. Ich flitze dann immer über Wiese und Sand. In jedem Urlaub habe ich immer auch andere Hunde zum Spielen gefunden, aber in diesem Urlaub war es besonders toll. Da habe ich gleich 2 Freundinnen gehabt und wir haben uns sogar verabredet und uns wieder getroffen. Unsere Menschen haben dann miteinander geredet und gelacht und wir haben getobt. Abends bin ich dann immer neben meinem Frauchen auf der Couch eingeschlafen während sie meinen Bauch gekrault hat.

Im Anhang habe ich ein paar Bilder zusammengefasst. Da sieht man meine Freundinnen und natürlich mich, extra groß in der linken Ecke oben.

Zuhause habe ich auch tolle Spielgefährten, die ich regelmäßig sehe und mit denen ich dann tobe.

Meine beste Freundin Nancy (Berner Sennen Hündin) wohnt bei mir Haus. Wenn wir uns sehen sind wir immer ganz stürmisch.

Und mein bester Freund Ben (Goldi)  ist der Hund von Frauchens Schwester.

Die hat auch noch einen kleinen schwarzen Gefährten, den Floh, aber der will mit niemandem spielen.

Ach und dann gibt es noch andere Freunde aus der Nachbarschaft und aus Herrchens und Frauchens Freundeskreis.

Mein Frauchen sagt ich bin ein hübsches und tolles Mädchen.

Sie sagt auch, ich soll noch mal DANKE sagen, dass es Euch gibt und das Ihr mich zu meinen Menschen gebracht habt.

Ich sag auch DANKE dafür.

Können Sie auch Valentina mal ganz lieb von mir grüßen und ihr vielleicht mein Bild zeigen?!

Ich melde mich wieder, bis bald

Eure Betty


25.06.2016

Ronik jetzt Scully 

Hier nun endlich Fotos vom glücklichen Neu-Kölner Scully! Wir haben einen sechser mit diesem Hund gezogen-er ist ein sehr gelehriger Hund,den ich schon nach 2Wochen super aus jeder Situation abrufen kann. Er genießt sein neues Leben und das Spiel mit seinem neuen Spaziergang Rudel. Ganz lieben Dank ,ich habe sehr großen Respekt vor ihrer "Arbeit" und ganz liebe Grüße von Scully

  • Ronik jetzt Scully 1
    Ronik jetzt Scully 1
  • Ronik jetzt Scully 2
    Ronik jetzt Scully 2
  • Ronik jetzt Scully 3
    Ronik jetzt Scully 3


25.06.2016

Filou jetzt Flex

Hallo mein Name ist Flex!
Ich bin am 07.07.2015 in Düsseldorf gelandet und von dort hat mich mein Weg nach Ostfriesland, an die Nordsee geführt. Mittlerweile habe ich mich super eingelebt und habe meine neuen Eltern wahnsinnig glücklich gemacht. Auch wenn sie nicht damit gerechnet haben, dass ich so groß werde, haben sie mich ins Herz geschlossen und würden mich für kein Geld der Welt wieder hergeben. Ich bin hin und wieder zwar noch ein wenig ängstlich, aber meine Spielkameradin Paula zeigt mir, wie ich mit bedrohlichen Situationen umgehen muss.
Ich danke dem Tierschutz La Palma von ganzem Herzen, dass sie dies alles realisiert hat.
Und vielleicht lerne ich auf diesem Weg ja auch noch meine beiden Geschwister kennen, die, soweit ich weiß, auch nach Deutschland gekommen sind.

25.06.2016

Hera jetzt Linsa 

Hallo Frau Modesta,
es wird höchste Zeit, dass ich mich melde. Ich heiße nun Linsa (vorher Hera) und bin am 06.02.2016 von Russland in Frankfurt mit dem Flugzeug gelandet. Im neuen Zuhause hab ich mich sofort wohl gefühlt (alles war neu und so interessant) aber das vorhandene Rudel (1 Podenco und 2 Katzen) fanden mich  ganz ehrlich SCHEISSE. Es hat genau 1Woche gedauert und ich gehöre seit dem dazu und bringe viel frischen Wind. Meine Hauptaufgabe ist es Sachen weg zu schleppen oder sie gleich zu schreddern. Ach was hab ich schon alles zwischen meinen Zähnen gehabt, kann es gar nicht aufzählen. Angst vor Autos, Radfahrern, Trecker und Jogger habe ich nicht mehr. Ich bin sehr neugierig und aufgeschlossen, bei Männern dauert es etwas. Etwas Übung fehlt mir noch, wenn ich mal kurz alleine bleiben muss (wobei der andere Hund immer bei mir ist) dann fange ich ein Wolfsgeheule an bis Frauchen wieder da ist. Es ist aber schon besser geworden. Zum Anfang wich ich ihr keinen Zentimeter von der Pelle. Das Hunde 1* 1 lerne ich auch mit viel Spaß. In SITZ, PLATZ bin ich schon super. Jetzt hab ich Schleppleinentraining, da ich doch einen starken  Jagdtrieb habe. Eine Maus hatte ich auch schon in der Schnauze, durfte sie aber nicht behalten, darauf bestand Frauchen.
Ich möchte mich bei allen bedanken, die es möglich gemacht haben, dass ich nun in Deutschland bin und ein ganz großes Danke an Valentina.
WAU WAU Linsa  

  • her 1
    her 1
  • Hera jetzt Linsa 1
    Hera jetzt Linsa 1
  • Hera jetzt Linsa 2
    Hera jetzt Linsa 2
  • Hera jetzt Linsa 3
    Hera jetzt Linsa 3
  • Hera jetzt Linsa 5
    Hera jetzt Linsa 5
  • Hera jetzt Linsa 4
    Hera jetzt Linsa 4


10.02.2016

Abrik jetzt Herbert 

Hallo Dorothea,

heute möchte ich Ihnen ein paar Fotos schicken.
Abrik, jetzt Herbert, ist noch etwas zurückhaltend aber sehr lieb und verschmust.
Wir sind froh das wir Herbert gefunden haben.
Danke für die Arbeit die Sie leisten.  

  • abrik 1
    abrik 1
  • abrik 2
    abrik 2
  • abrik 3
    abrik 3
  • abrik 4
    abrik 4
  • abrik 6
    abrik 6
  • abrik 5
    abrik 5


10.02.2016

Lara endlich im Glück 

Hallo liebes Kann Palma Team
Heute möchte ich von Lara berichten. Sie kam mit dem Flieger aus Russland nach Frankfurt, wo wir sie dann abgeholt haben... Sie ist noch etwas ängstlich, aber hat sich schon gut bei uns eingelebt. Spielt wie eine verrückte und meldet sich wenn sie raus muß, was mich sehr überrascht hat mit 6 Monaten schon stubenrein. Aber wir lieben sie alles sehr, und geben sie nicht wieder her..
Vielen Dank euch allen. Ihr macht eine super Arbeit !!!